Unterkünfte bei Son Macia

Seite 1 von 1

Finca Amila

Finca Amila

Mallorca Ost / Son Macia
2 - 6 Personen
5 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Finca mit Pool und Internet
  • etwa 15 Autominuten zum Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • großer Poolbereich, kinderfreundlich
138 - 305 €
je Nacht für max. 6 Personen
Finca Palermo

Finca Palermo

Mallorca Ost / Cales de Mallorca / Cala Murada / Son Macia
2 - 9 Personen
5 Schlafzimmer
4 Badezimmer
  • Finca mit Pool und Internet
  • wenige Autominuten zum Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine, Klimaanlage
  • Tischtennisplatte, Außenküche
250 - 348 €
je Nacht für max. 9 Personen
Finca Danica

Finca Danica

Mallorca Ost / Son Macia
2 - 6 Personen
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Finca mit Pool und Internet
  • wenige Autominuten zum Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • moderne Einrichtung, traumhafte Umgebung
192 - 275 €
je Nacht für max. 6 Personen
Finca Inspiracion

Finca Inspiracion

Mallorca Ost / Son Macia
2 - 6 Personen
3 Schlafzimmer
3 Badezimmer
  • Finca mit Pool
  • wenige Autominuten zum Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • traumhafte Lage, inmitten sanfter Hügel
220 - 275 €
je Nacht für max. 6 Personen

Unsere Reisetipps für Ihren Urlaub bei Son Macia


Son Macia ist ein kleiner verträumter Urlaubsort im Osten von Mallorca auf dem Stadtgebiet von Manacor. Bewohnt wird er nur von etwa 900 Mallorquinern und natürlich einer wechselnden Zahl von Feriengästen. Mit einem quirligen Touristenzentrum hat Son Macia jedoch nichts zu tun - es ist ein Refugium für Reisende, die sich Ruhe, Entspannung und einen individuellen Rhythmus wünschen. Das Ortsbild wird durch individuell gestaltete Ferienhäuser und einige kleine Hotels geprägt. Außerdem findet sich in Son Macia alles, was Einwohner und Besucher für einen angenehmen Alltag brauchen. In der Ortsmitte rund um den malerischen Marktplatz befinden sich Bank und Post, einige Supermärkte und kleinere Geschäfte. Wenige, aber gute Cafés, Bars und Restaurants verwöhnen ihre Gäste mit einheimischen und internationalen Spezialitäten.

Sehenswertes in Son Macia


Historische Sehenswürdigkeiten gibt es in Son Macia nicht. Faszinierend sind jedoch der ursprüngliche Charakter und die mediterrane Atmosphäre dieses Ortes. Außerdem steht seinen Gästen der gesamte Osten der Insel offen. Die Umgebung von Son Macia und Manacor ist landwirtschaftlich geprägt, vorherrschend sind weite Getreidefelder sowie Mandel- und Feigenbaumplantagen. Reisende, die hier unterwegs sind, bewegen sich in einer jahrtausendealten Kulturlandschaft, in der unter anderem die Römer und Mauren ihre Spuren hinterlassen haben. An einigen Orten finden sich auch die Zeugnisse der prähistorischen talaiotischen Kultur, also der Ureinwohner von Mallorca. Das prägende landschaftliche Merkmal der Region sind die Serres de Llevant - das östliche Küstengebirge der Baleareninsel - die an vielen Orten noch völlig unberührte Natur zu bieten haben. Die Ferienorte und Strände der Ostküste sind von Son Macia aus in wenigen Autominuten zu erreichen. Viele Mallorca-Kenner betrachten sie als die schönste Küstenlandschaft der gesamten Insel.

Ausflugsziele in der Umgebung


Die Städte und Gemeinden im Osten von Mallorca setzen seit langem auf sanfte und nachhaltige Tourismuskonzepte. Der Pauschaltourismus konzentriert sich vor allem auf die Küstenorte Cala Ratjada und Cala Millor. In den meisten anderen Städten und Gemeinden der Region kommen Reisende auch heute noch mit dem ursprünglichen Mallorca in Berührung und genießen die originäre Gastfreundschaft der Mallorquiner. In vielen Ortschaften haben sich in den letzten Jahren zahlreiche Künstler, Kunsthandwerker, Galerien und Designer angesiedelt.

Das erste Ausflugsziel von Son Macia aus ist sehr wahrscheinlich Manacor. Die "Metropole" des Llevant hat heute vor allem als Wirtschafts-, Verwaltungs- und Einkaufsort Bedeutung. Berühmt ist sie für ihre Majorica-Perlen. Die beiden Perlenmanufakturen Manacors können auch besichtigt werden. Zu den traditionellen Erzeugnissen der Stadt gehören außerdem Keramik und Artikel aus Olivenholz. Ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum auf Mallorca war Manacor bereits im Mittelalter, wovon heute noch ihre historischen Bürgerhäuser, Kirchenbauten und Wehranlagen zeugen. Maritime Atmosphäre mit einem Hauch Geschichte genießen Reisende beispielsweise in Porto Cristo, dem ehemaligen Hafen von Manacor.

Tief in die Geschichte der Insel tauchen Reisende im weiter nördlich gelegenen Arta ein. Die Altstadt ist heute unter anderem ein Refugium für Künstler. Zu den schönsten Kirchenbauten auf Mallorca gehört die Pfarrkirche Transfiguració des Senyor. Architektur-Fans werden sich für ihre Mischung aus spätgotischen und original mallorquinischen Baustilen begeistern. Von der Kirche aus führen die 180 Stufen eines Kreuzwegs auf einen mit Zinnenmauern befestigten Hügel und zum Santuari de San Salvador. Seit dem Beginn der 1990er Jahre wird das ehemalige Wallfahrtskloster von zwei mallorquinischen Familien als Hotel und Gastronomiebetrieb geführt. Beeindruckend ist von hier aus der Panoramablick über die gesamte Insel. An der Küste vor Arta befinden sich außerdem einige der schönsten Strände und Badebuchten auf Mallorca.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Küstenregion zählen die Tropfsteinhöhlen der Coves d´Arta, die Coves del Drac und die Coves dels Hams - die Drachen- und Angelhakenhöhlen - bei Porto Cristo sowie die Coves Blanqes an der Küstenlinie vor Manacor. Naturliebhaber und Wanderfreunde sollten einen Besuch im Parc Natural de la Peninsula de Llevant auf keinen Fall versäumen. Naturschutzgebiet ist er erst seit 2001, heute gilt er als die wichtigste Schutzzone für die regionale Flora und Fauna im gesamten Osten der Baleareninsel. In den Coves del Drac befindet sich der größte unterirdische See der Welt - hier finden täglich klassische Konzerte statt.

Aktivurlauber finden im Umland von Son Macia und Manacor ideale Bedingungen für ihre Passionen vor und sind als Läufer, Radfahrer oder Wanderer in einer faszinierenden und kontrastreichen Landschaft unterwegs. Von Manacor aus führt der Radwanderweg Via Verde bis ins historische Inselstädtchen Arta.

In den letzten Jahren hat sich die Umgebung von Son Macia außerdem zu einem Paradies für Golfer profiliert. In unmittelbarer Nähe befinden sich die Plätze Canyamel, La Reserva Rotana, Pula und Vall D´Or Golf. Eine sehr attraktive Anlage gibt es auch in Son Servera - auswärtige Spieler werden hier allerdings nur in begrenzter Anzahl zugelassen.

Märkte, Feste und Veranstaltungen


Ihren eigenen Markttag hat so gut wie jede größere Ortschaft auf Mallorca. Von Son Macia lassen sich unter anderem die Märkte in Manacor, Arta und Felanitx sehr gut und schnell erreichen. Markttag in Manacor ist jeweils montags, am Dienstag schließt sich Arta an. In Felanitx bauen Händler und landwirtschaftliche Erzeuger der Umgebung an jedem Sonntag ihre Stände auf. Auf den Märkten lassen sich die Spezialitäten der Region - beispielsweise Käse, Oliven und lokale Weine - aus erster Hand verkosten. Daneben werden auch kunsthandwerkliche Erzeugnisse, Kleidung sowie Haushaltsgegenstände angeboten. Ein solcher Marktausflug lässt sich hervorragend mit einer Erkundungstour durch die Geschäfte der Ortschaften verbinden. Für Individualisten, die das Besondere suchen, sind vor allem die kleinen Läden in den Altstädten ein Stöber- und Shoppingparadies.

Spannend ist auch das Jahres-Curriculum der Feste in der Region. Das wichtigste Fest zum Jahresanfang ist Sant Antoni, das am 16. Januar und in der Nacht zuvor - der Hexennacht Nit de Bruixa - begangen wird. Die damit verbundenen Volksbräuche sind auch heute noch lebendig. Am letzten Mai-Wochenende findet in Manacor eine Frühlingsmesse statt. Anfang Juni folgen ein traditionelles Trommler-Fest und die Balearen-Meisterschaften im Unterwasserfischen, die ebenfalls Anlass zu einer einem Volksfest geben. Im September wird die Avenida des Tren in Manacor zum Schauplatz eines Kunsthandwerks- und Gastromarktes, der zahlreiche auswärtige Besucher in die Stadt zieht. Der Herbst ist übrigens auf ganz Mallorca Jahrmarktszeit. In fast allen Orten halten sich Handel und Kulturevents dabei die Waage.

Strände in der Nähe


Die unmittelbare Küstenlinie von Son Macia und Manacor erstreckt sich über insgesamt 27 Kilometer. Die weitaus meisten Strände der Region sind touristisch noch nicht sehr stark erschlossen. Im Vordergrund eines Strandurlaubs von Son Macia aus stehen Ruhe und das Erlebnis der eindrucksvollen Naturlandschaft an der Küste.

Beliebte Strände in der Umgebung von Son Macia sind beispielsweise die Cala Manacor in unmittelbarer Nähe des Hafens Porto Cristo und die Cala Moreia S´Illot. Sehr belebt sind die Strände der Touristenzentren Cala Millor und der weiter nördlich gelegenen Cala Ratjada. Strandurlauber finden hier allerdings auch alle Annehmlichkeiten moderner Ferienorte sowie zahlreiche Wassersport- und Freizeitangebote vor.

Völlig unberührt ist dagegen die etwa 80 Meter lange und in einer idyllischen Bucht gelegene Cala Varques, die nur per Boot oder zu Fuß erreichbar ist. Natur pur erwartet Besucher auch an vielen anderen Stränden rund um Son Macia.

In südlicher Richtung erstreckt sich zwischen Porto Cristo und Porto Colom auf dem Gemeindegebiet von Felanitx eine ganze Reihe attraktiver Strände, die auch von Son Macia aus gut erreichbar sind. Zum Teil sind sie Naturrefugien, andere werden bewirtschaftet und sind gut bis sehr stark frequentiert.