Wanderung zum Castell d’Alaró

Auf Mallorca gibt es viele unvergessliche Wanderungen zu absolvieren – eine von ihnen aber darf in keinem Reiseführer fehlen: Der Aufstieg zum Castell d’Alaró. Dieser Weg ist aus verschiedenen Gründen bei den Wanderfreunden berühmt. Uralte Steinpfade führen durch eine schroffe Berglandschaft über einem der schönsten Täler Mallorcas. Das Ziel der Wanderung, Castell d’Alaró, ist einer der geschichtsträchtigsten Orte der Insel. Hier oben geht der Blick über das Land weit aufs Meer hinaus. Und nirgendwo schmecken Wein und Brot (und Lamm) besser als am Ende der Wanderung in der Herberge Es Verger. Bon profit! Guten Appetit!

Wanderung zum Castell d’Alaró von Orient aus

Orient, das Dorf der aufgehenden Sonne, ist einer der schönsten Orte Mallorcas. Etwas 26 Kilometer von Palma und dennoch völlig abgeschieden gelegen, zählt das urwüchsige Dörflein 30 Einwohner. Es ist von Mandel- und Apfelplantagen, Schafherden und Olivenbäumen umgeben. Orient liegt in einem Hochtal auf 490 Metern und ist auf der Ma-2100 von Alaró aus zu erreichen. Für die Strecke von Orient zum Castell und zurück brauchen Sie drei Stunden und legen insgesamt 580 Höhenmeter zurück. Der Weg ist für geübte Wanderer leicht zu bewältigen. Es gibt befestigte Wege sowie Wegweiser und Farbzeichen. Steineichen, Aleppokiefern und Felsmauern laden mit ihrem Schatten zum Rasten ein. Manche Wanderführer weisen den Orient-Aufstieg zum Castell als kindergeeignet aus – eine etwas gewagte Behauptung. Sollten Ihre Kinder kleiner sein oder über keine Wandererfahrung verfügen, ist von dieser mitunter recht steilen Klettertour abzuraten.

Blick nach Alaró

Wanderung zum Castell d’Alaró von Alaró aus

Das Städtchen Alaró mit seinen 3500 Einwohnern ist über die Ma-13, Ausfahrt Consell/Binissalem, zu erreichen. Es liegt idyllisch inmitten eines fruchtbaren Tals voller Olivenhaine und Mandelplantagen. In dem milden Klima gedeihen Feigen- und Orangenbäume und der mallorquinische Wein. Schützend umstanden ist Alaró von den über 1000 Meter hohen Bergzügen des Tramuntana-Gebirges. Die Alarò-Tour zum Castell ist in maximal vier Stunden zu bewältigen. Der Gesamthöhenunterschied beträgt 600 Meter. Anfangs führt der gut ausgeschilderte Weg anfangs an einer in der Saison recht stark befahrenen Straße entlang. Der größte Teil der Strecke geht aber über angelegte Fußwege. Die Alaró-Route zum Castell bietet dem Wanderer weniger schattige Rastplätze und ist explizit für Kinder nicht geeignet.

Wanderweg

Die Rundtour zum Castell d’Alaró

Haben Sie Ausdauer, Zeit und den Wunsch, die historisch bedeutsame Landschaft rund um das Castell d’Alaró besonders intensiv zu erkunden? – Dann ist die ausgeschilderte Rundtour für Sie der Weg zum Glück. Sie beginnt in Alaró, dauert maximal fünf Stunden und überwindet insgesamt 750 Höhenmeter. Sie wandern durchs Tal des Torrent de s’Estret, durchqueren Furten, steigen durch Bachbetten aufwärts, erklimmen steile Treppen und streifen durch Steineichenwälder und an dem Bergdorf Orient vorbei. Die Aussicht vom Castell ist nach dieser langen Wanderung eine besondere Belohnung.

Castell d'Alaró

Das Castell d’Alaró

Zur Beliebtheit der Castell d’Alaró-Touren hat viel mit dem Zielort selbst zu tun. Die Aussicht von dort oben ist überwältigend. Sie blicken an den Gebirgszügen der Tramuntana entlang über fruchtbare Ebenen bis nach Palma und zu den Schiffen auf der Cala Major. Auf den gewaltigen Mauern des Castells können Sie sich in die Eroberungsgeschichte Mallorcas einfühlen und sich unbezwingbar fühlen. Wer dieses Castell hielt, konnte nur ausgehungert werden. Acht Jahre wurden die Byzantiner hier belagert, bis sie sich im Jahr 911 den Mauren ergeben mussten. Gut 300 Jahre später eroberte Jaume I. mit der Waffe des Hungers das Castell zurück. Die letzten Verteidiger waren zwei (!) als Heilige verehrte mallorquinische Hauptleute, die das Castell lange Monate hielten und zur Strafe für ihren hartnäckigen Widerstand vom Usurpator Alfonso III. lebendig am Spieß geröstet wurden. Zwei ihrer Rippen werden als Reliquien in einer Kapelle aufbewahrt und machen das Castell zu einer wichtigen Wallfahrtsstätte.

Panorama

Keine Wanderung ohne Stärkung

Die Schäferei Es Verger liegt etwa eine Stunde Fußweg von Alaró entfernt. Wenn Sie, beeindruckt von den Zeugnissen früherer wilder Zeiten, vom Castell herabgestiegen sind, findet Ihre Tour in der Finca Es Verger ihren würdigen Abschluss. Willkommen in dem großen schlichten Speiseraum mit seiner Feuerstelle und den roh gezimmerten Holztischen. Auch die Bedienung ist hier von einfach-ländlicher Art – aber was an Essen auf den Tisch kommt, hat Substanz, wie alles auf dem Land. Lassen Sie sich den wunderbaren Rotwein und Lamm mit Kartoffeln und Salat schmecken. Sie haben es sich verdient!

Schreibe einen Kommentar