LAS ISLAS REISEN
Ferienhausvermittlung
Logo Mitglied im DRV
Seit 20 Jahren Ihr Ferienhaus-Spezialist
Costa Calma auf Fuerteventura
Startseite » Kanarische Inseln » Fincas, Ferienhäuser & Ferienwohnungen Fuerteventura

Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Fincas auf Fuerteventura

Erleben Sie Fuerteventura: Stilecht & inseltypisch in einer Finca, Ferienwohnung oder einem Ferienhaus.

Jetzt bei Las Islas Reisen von privat mieten. Fuerteventura kennen lernen? Entdecken Sie Ausflugsziele, Sehenswertes und mehr.
Ferienwohnung Moro

Appartement Moro

Fuerteventura Südost / Giniginamar
2 - 6 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienwohnung mit Meerblick
  • nur ca. 300 m vom Meer
  • Waschmaschine
  • Ferienwohnung mit mehreren Terrassen
62 - 74 €
je Tag für max. 6 Personen
Ferienhaus Aniba

Casa Aniba

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 3 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 300 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • modernes Haus mit wunderschönem Meerblick
104 - 114 €
je Tag für max. 3 Personen
Ferienhaus Vallina

Casa Vallina

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 Personen
1 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 1000 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine, Klimaanlage
  • modern und geschmackvoll eingerichtet
110 €
je Tag für max. 2 Personen
Ferienhaus Micas

Casa Micas

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Pool, Meerblick, Internet
  • Entfernung zum Meer: 5 km
  • Spülmaschine, Waschmaschine, Klimaanlage
  • Aussenwhirlpool, große Terrasse, moderne Ausstattung
93 - 113 €
je Tag für max. 4 Personen
Ferienhaus Pared Narciso

Casa Pared Narciso

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 3 Personen
1 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Internet
  • nur ca. 500 m vom Meer
  • Waschmaschine
  • in schöner ruhiger Lage
67 - 79 €
je Tag für max. 3 Personen
Ferienhaus Noela

Casa Noela

Fuerteventura Süd / Costa Calma
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Pool, Meerblick, Internet
  • nur ca. 50 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • direkt am langen Sandstrand der Costa Calma
125 - 165 €
je Tag für max. 4 Personen
Ferienhaus Fantasia uno

Casa Fantasia uno

Fuerteventura Südwest / Las Hermosas - Pajara
2 - 3 Personen
1 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • Entfernung zum Meer: 3 km
  • freistehendes, uriges Ferienhaus
72 - 77 €
je Tag für max. 3 Personen
Ferienhaus Casillas

Casa Casillas

Fuerteventura Südost / La Lajita
2 - 6 Personen
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 120 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine, Klimaanlage
  • 1. Reihe Meer, frontaler, weiter Meerblick
75 - 135 €
je Tag für max. 6 Personen
Ferienhaus Fantasia duo

Casa Fantasia duo

Fuerteventura Südwest / Las Hermosas - Pajara
2 Personen
1 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • Entfernung zum Meer: 3 km
  • originelles Außenbad, uriges Ambiente
50 €
je Tag für max. 2 Personen
Ferienhaus Lonara

Casa Lonara

Fuerteventura Südost / La Lajita
2 - 6 Personen
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick
  • nur ca. 100 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • nur 100 m von der Playa La Lajita
70 - 110 €
je Tag für max. 6 Personen
Ferienhaus Fantasia tres

Casa Fantasia tres

Fuerteventura Südwest / Las Hermosas - Pajara
2 Personen
1 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick
  • Entfernung zum Meer: 3 km
  • individuelles Flair, uriges Badezimmer unter freiem Himmel
56 €
je Tag für max. 2 Personen
Finca-Appartement Adina

Finca Adina

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 Personen
1 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Finca-Appartement mit Internet
  • nur ca. 500 m vom Meer
  • mit viel Liebe zum Detail eingerichtet
75 €
je Tag für max. 2 Personen
Ferienhaus Camila

Casa Camila

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
1 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 1000 m vom Meer
  • Waschmaschine
  • romantisches Anwesen, sehr ruhig
105 - 125 €
je Tag für max. 4 Personen
Ferienhaus Almeera

Casa Almeera

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 1000 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • moderne Ausstattung
100 - 130 €
je Tag für max. 4 Personen
Ferienhaus Magnolia

Casa Magnolia

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 1000 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • moderne, sehr geschmackvolle Einrichtung
98 - 118 €
je Tag für max. 4 Personen
Finca-Appartement Adaja

Finca Adaja

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Finca-Appartement mit Internet
  • nur ca. 500 m vom Meer
  • wunderschön gestalteter Außenbereich
105 - 125 €
je Tag für max. 4 Personen
Finca-Appartement Caliente

Finca Caliente

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Finca-Appartement mit Internet
  • nur ca. 500 m vom Meer
  • individuelle, geschmackvolle Einrichtung
105 - 125 €
je Tag für max. 4 Personen
Ferienhaus Fantasia cuatro

Casa Fantasia cuatro

Fuerteventura Südwest / Las Hermosas - Pajara
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • Entfernung zum Meer: 3 km
  • für einen Individualurlaub inmitten der Natur
78 - 98 €
je Tag für max. 4 Personen
Ferienhaus Colinas

Casa Colinas

Fuerteventura Südwest / Las Hermosas / Pajara
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
2 Badezimmer
  • Ferienhaus mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 1000 m vom Meer
  • Waschmaschine
  • sehr schöne große Terrasse, viel Flair
89 - 109 €
je Tag für max. 4 Personen
Villa Amorosa

Villa Amorosa

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 - 4 Personen
2 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Villa mit Pool, Meerblick, Internet
  • nur ca. 600 m vom Meer
  • Spülmaschine, Waschmaschine
  • charmantes Haus mit schicker Ausstattung
169 €
je Tag für max. 4 Personen
Finca-Appartement Divinho

Finca Divinho

Fuerteventura Südwest / La Pared
2 Personen
1 Schlafzimmer
1 Badezimmer
  • Finca-Appartement mit Meerblick und Internet
  • nur ca. 1000 m vom Meer
  • Waschmaschine
  • Finca mit viel grün und schönem Ausblick auf das Meer
85 €
je Tag für max. 2 Personen

Unsere Tipps für Ihren Urlaub auf Fuerteventura

Ihre besondere Entstehungsgeschichte und ihre geographisch interessante Lage machen dieses Archipel seit vielen Jahren zu einem der beliebtesten Urlaubsziele für Individualtouristen.
Costa Calma
Fuerteventura gehört zur autonomen Region Islas Canarias und bildet gemeinsam mit Lanzarote den östlichen Abschluss dieser Inselgruppe. Die Insel liegt ca. 1150 km vom spanischen Festland und 110 km von der Küste Marokkos entfernt. Fuerteventura zeichnet sich besonders durch ihren wüstenhaften Charakter aus. Herrliche kilometerlange Sandstrände, die schönsten der Kanarischen Inseln, breiten sich im Norden und Süden aus. Gerade im Hochsommer, wenn man es auf dem spanischen Festland vor sengender Hitze kaum aushält, umweht den Urlauber auf Fuerteventura dank des mediterran- subtropischen Klimas und des Passatwindes stets eine überaus angenehme Brise bei milden Temperaturen. Aus diesem Grund tragen die Inseln auch den Beinamen Inseln des ewigen Frühlings.

Von Nord nach Süd misst die Insel 100 km und von West nach Ost 30 km. Mit einer Gesamtfläche von knapp 1660 Quadratkilometer ist sie die zweitgrößte der Kanarischen Inseln. Die Insel ist in 6 Gemeindebezirke aufgeteilt. Die Hauptstadt Puerto del Rosario hat ca. 28.500 Einwohner und liegt im Nordosten.
Windmühle
Fuerteventura hat, wie alle Kanarischen Inseln, ihren Ursprung im Vulkanismus und in der Kontinentaldrift. Als älteste der Inseln entstand sie vor ca. 20,6 Millionen Jahren gemeinsam mit Lanzarote. Ihre heutige Form hat sich bis vor ca. 5 Millionen Jahren gebildet. Die gemeinsame Entstehungsgeschichte beider Inseln lässt sich noch heute gut nachvollziehen. Beide waren über einige Zeit sogar miteinander verbunden und noch heute sind sie lediglich durch einen 40 m tiefen Kanal voneinander getrennt. Das heutige Landschaftsbild der Insel ist vor allem durch den dauerhaften Zustand der Erosion geprägt.

Der nördliche Hauptteil der Insel nennt sich Maxorata, die im Süden gelegene Halbinsel Jandia. Die ältesten Teile der Insel befinden sich im Westen, die jüngsten im Osten. Das Landschaftsbild zeichnet sich von Nord nach Süd durch mehrere Bergketten und Stein- und Sandwüsten aus. Im Nordosten dominieren Wanderdünen das Bild. Besonders im Südwesten auf der Halbinsel Jandia befindet sich eine große Sandwüste und der höchste Punkt der Insel, der Pico de la Zarza mit einer Höhe von 807 m. Er liegt in einer langgezogen Bergkette im Parque Natural Jandia und markiert den Rand eines riesigen Kraters, dessen Großteil nordwestlich der Halbinsel versunken im Meer liegt.

Wie der Name Inseln des ewigen Frühlings sehr gut beschreibt, herrschen auf den Kanarischen Inseln das gesamte Jahr über sehr angenehme Temperaturen. Zwischen den einzelnen Inseln gibt es, aufgrund ihrer Topographie, zwar lokale Unterschiede, aber alle profitieren durch ihre geographische Lage von dem Zusammenspiel vom Kanaren Strom und Passatwind. So herrscht ein konstant mediterran-subtropisch-mildes Klima. Die Temperaturen steigen lediglich in den Monaten Juli bis Oktober über 25 Grad C an und liegen sonst bei milden 20 Grad - 25 Grad C. Und auch das Meer ist mit 18Grad - 20 Grad C immer angenehm warm.

Fuerteventura zeigt ebenso wie Lanzarote ein stark arides Klima auf. Aufgrund der überwiegend flachen Landschaft ziehen die Wolken ungehindert über die Insel hinweg und so ergeben sich lediglich ca. 30 Regentage, hauptsächlich in den Monaten Oktober bis Februar. Die Situation der insgesamt geringen Niederschlagsmengen verschlimmert sich noch dadurch, dass aufgrund mangelnder Vegetation die Niederschläge meist ungenutzt in das Meer ablaufen. Die geographische Nähe zu Afrika bringt mehrmals jährlich eine klimatische Besonderheit mit sich- die Calima. Diese besondere Wetterlage beinhaltet im Wesentlichen extrem heiße, sandige Winde, welche ihren Ursprung über der Sahara haben. Dabei können die Temperaturen auf bis zum 40 Grad C ansteigen und der Himmel eine rötlich-braune Färbung annehmen.
Costa Calma

Flora und Fauna


Fuerteventura wird allgemeinhin als Halbwüste mit Tendenz zur Wüste beschrieben. Dies zeigt sich auch in der kargen Vegetation und der rückläufigen Landwirtschaft. Begrünte Flächen und Gewächse finden sich zumeist lediglich in der Nähe der Touristenzentren und von Hotels. Nichts desto trotz gibt es ca. 600 wild wachsende, zumeist wasserspeichernde und trocken- bzw. salztolerante, Pflanzen wie z.B. die Kanaren-Wolfsmilch, den Bocksdorn oder den Saltbush. Im Süden, auf den Höhen der Jandia- Halbinsel, gibt es vermehrt kaktusähnliche Gewächse.

Die Vielfalt der Tierwelt auf Fuerteventura ist recht begrenzt und aufgrund der schwierigen Lebensbedingungen auch sehr selektiert. Fledermäuse sind die einzigen ursprünglichen Säugetiere auf Fuerteventura. Alle anderen Arten wie das Atlashörnchen, Igel, Hasen und Mäuse, aber auch verwilderte Ziegen und Esel wurden aus Europa oder Nordafrika eingeführt. Wo sich kleine Nagetiere finden, sind auch deren Jäger nicht weit und so streifen auch Raubvögel wie Bussarde, Geier oder Falken durch die Lüfte. Harmloser sind dann jedoch schon der einheimische Kanarenschmätzer oder der beliebte Wiedehopf. Erwartungsgemäß gibt es auch diverse Reptilienarten. Neben unzähligen Geckos ist dies vor allem die einheimische Ostkanareneidechse. In Strandnähe lassen sich mit ein wenig Glück Schildkröten beim Brüten beobachten.
Kaktusgarten

Die Ostküste


Die Hauptstadt der Insel, Puerto del Rosario, liegt im Nordosten der Insel. Früher vor allem wichtig wegen ihres Hafens und dem damit einhergehenden Handel von Ziegen und Soda, wurde zu Beginn den 19 Jhd. Ein kleines Städtchen nach den Entwürfen des englischen Kaufmanns James Miller angelegt. Heute findet der Urlauber allen Komfort, den eine Inselhauptstadt zu bieten hat: Flaniermeile, Banken, Postamt, unzählige Restaurants und Cafes sowie ein Büro der Tourismusinformation.

An der Calle Leon y Castillo liegt die alte Pfarrkirche Iglesia Nuestra Senora del Rosario, ihr Grundstein wurde 1806 gelegt. Direkt gegenüber finden Sie ein Beispiel der ehemaligen Stadtarchitektur, das kleine Umamuno Museum. Der prominente spanische Dichter Miguel de Umamuno lebte in dem 1877 erbautem Haus von März bis Juli 1924.

Einen schönen Ort zum Verweilen mit vielen Bars und Cafes bietet der von Lorbeerbäumen umschattete Plaza de Espana. Am südlichen Stadtausgang zieht sich ein heller Sandstrand mit sanfter Brandung entlang. Ein paar Kilometer südlich der Hauptstadt liegt das große Ferienzentrum Caleta de Fustes am Playa del Castillo. Der Ort ist für einen Familienurlaub bestens geeignet, kilometerlanger weißer, flach abfallender Sandstrand macht das Verweilen am und im Wasser zu einem besonderen Erlebnis. Diese Gegend ist aufgrund ihrer ruhigen Umgebung ebenso ein Paradies für alle Surfeinsteiger. Gute Restaurants mit hervorragenden Fischgerichten finden sich überall um das schöne Hafengelände.
Kamele auf Fuerteventura

Der Norden


Corralejo ist das Zentrum für alle Aktivurlauber! Gerade für junge Menschen bietetder quirlige Ort sehr viel Abwechslung, sowohl tagsüber am Strand mit zahlreichen Wassersportmöglichkeiten als auchNachts mit vielen Clubs und Diskotheken. An der von Eukalyptusbäumen umrahmten Plaza können allabendlich nette Konzerte genossen werden. Außerdem bietet sich hierbei die optimale Atmosphäre für eine Unterhaltung mit den Einheimischen.

Die Dünenlandschaft entlang der Küstenstraße nach Puerto del Rosario lädt zu kilometerlangen Spaziergängen ein. Die nahegelegene Isla de Lobos kann, von mit gutem Schuhwerk und ausreichend Trinkwasser ausgerüsteten Wanderern, bequem erkundet werden. Die nur 6 qm kleine Insel ist nach einer Mönchsrobbenart benannt, welche noch vor ca. 100 Jahren hier die Strände besiedelte.

Die Insel ist heutzutage unbewohnt. Der 1863 erbaute Leuchtturm steht aber noch und lädt zu einem Besuch ein. Charakteristisch für das Landschaftsbild der Insel sind die kleinen Vulkankrater (hornitos), die sich wie große Maulwurfshügel über die Insel ziehen. Mit ein wenig Glück kann man an den Küstenstreifen den vom Aussterben bedrohten Fischadler ausmachen, aber auch Berberfalken und Schmutzgeier wurden hier schon gesichtet.

Etwas südlicher im Landesinneren liegt die Ortschaft Lajares. Von Corralejo aus kommend begegnen einem auf dem Weg hierher unterschiedliche Windmühlenformen, welche teilweise noch liebevoll von den Besitzern instand gehalten werden. Außerdem lassen sich in geringer Entfernung zur Verbindungsstraße mehrere imposante Kraterränder erblicken. Im Ortskern selbst gibt es ein großes Kunsthandwerkszentrum mit Stickerei- und Flechtarbeiten und Inselliteratur. Bewegt man sich von hier aus weiter in das Inselinnere erlebt man eine völlig andere Insel.

Das Landesinnere


Die ehemalige Hauptstadt der Insel, Betancuria liegt malerisch eingebettet zu Füßen einer schönen Berglandschaft. Vor rund 600 Jahren richteten sich hier normannische und spanische Siedler ein und bis heute besticht der Ort mit seinem mittelalterlichen Charme. Hier wandelt man unter wilden Feigenkakteen, amerikanischen Agaven und Orangenbäumen durch dieses kleine Freilichtmuseum und erkundet die wenigen, noch existierenden Steingebäude aus der Gründerzeit dieses Ortes. Der Ort wartet auch mit zwei Museen auf. Ein Kirchenmuseum zeigt in vier Sälen eine Sammlung von sakralen Kunstgegenständen und ein von zwei Kanonen flankiertes Archäologie Museum zeigt bedeutende Fundstücke aus der Frühgeschichte des Ortes.
Costa Calma

Der Süden


Besonders erwähnenswert ist das örtchen Las Playitas im Südosten der Insel. Diesen wunderschönen pittoresken Ort sollte man auf seiner Tour durch Fuerteventura nicht auslassen. Windgeschützt an einem Hang, liegen die kleinen, in weiß getünchten Häuser direkt am Wasser. Wie in einem Labyrinth schlängeln sich die kleinen Gassen und Wege durch die Stadt und verbinden so die einzelnen, mit Bougainville und Palmen begrünten Häuser miteinander. Selbstverständlich finden sich auch hier im Hafen einladende Fischlokale.

In geringer Entfernung, auf einem 185 Meter hohen Berg liegt der Punta de la Enallada ein stattlicher Leuchtturm, welcher durch seine, in Mosaikstein gefertigte Außenhaut, ein sehr imposantes Bild abgibt. Der Leuchtturm kann leider nicht besichtigt werden, vom umgebenden Parkplatz aus hat man jedoch einen grandiosen Rundumblick.

Nach Giniginamar, etwas weiter Richtung Süden gelegen, sollte man allein schon wegen des wunderbaren Lokals Don Carlos fahren. Hier speist man wahlweise Salzburger Nockeln, Kaiserschmarren oder herrliche Vollwertgerichte und wird dabei zusätzlich mit schöner Musik verwöhnt. Mittwochs ist das Lokal geschlossen. Der kleine Fischerort besitzt zudem einen Kieselstrand wo sich, fernab der Touristenströme, gemütlich entspannen lässt.

Morro Jable liegt auf der Halbinsel Jandia und ist das mediterrane Zentrum des Südens. In den 80er Jahren wurde der neue Hafen westlich des Ortes um einen Yachthafen erweitert. Hier lassen sich immer wieder attraktive Yachten bestaunen, außerdem kann auch direkt mit dem Schnellboot nach Gran Canaria übergesetzt werden. Ansonsten gibt es in Morro Jable sehr viel goldgelben Sandstrand, gut 20 Kilometer lang!

Eingeschlossen wird das ganze von dem gebirgigen Jandiamassiv, der höchste Gipfel ist mit 807 Metern der Pico de la Zarza. Ein Besuch der charmanten Altstadt lohnt sich, denn hier gibt es sehr viele kleine nette Geschäfte und schöne Cafes, die zum Verweilen einladen. Trotz der Tatsache, dass Morro Jable ein großes Ferienzentrum ist, wirkt der Strand aufgrund seiner großen Fläche nie wirklich überfüllt und jeder findet noch ein schönes Sonnenplätzchen.

Surfen auf Fuerteventura


Die gesamte Insel ist im Grunde genommen ein einziges Surferparadies. Ein paar besonders schöne Orte sollten dennoch gesondert genannt werden. Besonders geeignet ist die brandungsumtoste Westküste um die Playa del Rico Roque. Hier kann man überall bequem den Wagen parken und das Board, den Drachen und sonstige Wassersportgeräte auspacken und sich in die Fluten stürzen, die mitunter bis zu 6 Meter hohe Wellen aufweisen.

Reine Schwimmer finden an den weiter südlich gelegenen Buchten ruhigere Gewässer. Costa Calma - trotz des Namens eher ein Revier für Profis. Playa Barca , Das Eldorado für Surfer, einer der weltbesten Starkwindspots mit meist ablandigen Winden, zwischen 4 und 9 Beaufort. Caleta de Fustes - ideale Surfbedingungen für Anfänger, in einer Lagune gelegen mit Surfschule. Flag Beach an der Nordküste - ein Treffpunkt für Einsteiger und Könner.

Tauchen und Schnorcheln auf Fuerteventura


El Rio, die Meerenge zwischen Corralejo und Isla de Lobos gilt als ein lohnendes Tauchrevier mit interessanter Meeresfauna, die sich auf der Lavaformation unter Wasser ausbreitet. Barrakudas, Muränen, Tintenfische, Engelshaie, Stachelrochen und Papageienfische sind hier unter anderem anzutreffen. Die Playa de Sotavento auf der Halbinsel Jandia ist ein weiteres beliebtes Tauchgebiet. Vor der Küste erstreckt sich eine herrliche Unterwasserlandschaft mit bizarren Formationen aus Vulkangestein und Sandsteinwänden.

Bewertungen


Unsere Kunden bewerten die Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Fuerteventura im Durchschnitt
mit 4,62 von 5 Sternen aus 61 Bewertungen.
Top