Es Pontàs

So fotogen ist Mallorca: 10 Highlights für Fotografen

Mallorca ist die Insel der tausend Gesichter. Lieblich geschwungene mediterrane Landschaft, weite Ebenen mit typischen Windmühlen, schroffe Schluchten und Gebirge, Felsengrotten, malerische Buchten, Fischerdörfer und die größte historische Altstadt Europas: Mallorca ist ein Kaleidoskop der schönen Motive und die Mitnahme eines Fotoapparats auf die Insel Pflicht. Damit Sie als Bilderjäger inmitten solcher Schönheit nicht die Orientierung verlieren, haben wir einige der atemberaubendsten An- und Ausblicke für Sie zusammengestellt.

1. Playa de Muro

Playa de Muro

Kennen Sie diese zentral aufgenommenen Karibikfotos, auf denen ein Holzsteg sich mit dem Horizont eines türkisgrünen Meeres vereint? Auf Mallorca können Sie dieses schöne Unendlichkeitsmotiv mit ihrem eigenen Fotoapparat knipsen. Und das an einem der schönsten Strände der Insel, der Playa de Muro, mit feinstem Sand unter den Füßen und einem Blick über die Bucht von Alcúdia. Der Holzsteg liegt zentral und dient nur in der Hochsaison Ausflugsschiffen zum Anlegen. Lassen Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten auf dem Steg posieren und schießen Sie das Karibikfoto des Jahres!

2. Es Pontàs

Es Pontàs

Es Pontàs, das Felsentor in unmittelbarer Nähe von Cala Santanyi zählt zu den meistfotografierten Motiven der größten Baleareninsel. Es mutet surreal genug an, dieses naturgeformte, perfekt bogenartige Gebilde, dessen beide Enden ins Nichts münden, aus dem Meer steigen zu sehen. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie auch noch einen waghalsigen Free Climber mit aufs Bild.

3. Fornalutx

Fornalutx

Willkommen im schönsten Dorf Spaniens. Diesen Titel durfte der kleine Bergort bereits mehrfach für sich in Anspruch nehmen. Wer Fornalutx ohne Fotoapparat betritt, ist selbst schuld: Ein Ort wie aus dem warmen Gestein der Gebirge gewachsen, eingefasst von Bruchsteinmauern, liebevoll gepflegt und voller Oleander, Zitronen – und Orangenbäume – ein Idyll, in dem die Zeit stehen geblieben ist.

4. Cap de ses Salines

Cap de ses Salines

Willkommen am südlichsten Punkt Mallorcas. Hier wird seit den Römern nach uralten Verfahren Natursalz gewonnen. Kristallklares Wasser und feinsandige, einsame Strände empfangen den Fotografen. Ein einmaliges Fotomotiv sind die unzähligen Stein-
türmchen rechts vom Leuchtturm Far des Cap de ses Salines. Es sieht aus, als hätte eine Busladung Zen-Anhänger einen Wettbewerb im meditativen Geschicklichkeitsstapeln veranstaltet. Die kunstvollen Steinstapel, ursprünglich Wegweiser, stammen in Wirklichkeit von Touristen. Sehr fotogen.

5. Parc natural de s’Albufera

Albufera

Das Naturschutzgebiet Parc natural de s’Albufera liegt im Nordosten Mallorcas, sechs Kilometer von Alcudia entfernt. Mit 1600 Hektar ist dieses Feuchtgebiet ein Paradies für Pflanzen und vor allem für viele und seltene Vogelarten. 271 Arten werden in s’Albufera gezählt, unter anderem Schilfrohrsänger, Pfeifenten, Flamingos, Wanderfalken und Fischadler. Unter den Reptilien und Amphibien ist die Sumpfschildkröte und der Iberische Wasserfrosch vertreten. Das Seegebiet von Albufera wird von mehreren Kanälen durchzogen und besitzt Beobachtungsstationen. Für Vogelfotografen ein Muss. Bringen Sie Ihr Tele mit!

6. Mühlen und Windräder

Mühle auf Mallorca

Kein anderer Ort der Welt, Kreta ausgenommen, beherbergt mehr Windmühlen als Mallorca. Noch heute sind es weit über 3000 Stück, einige restauriert, viele im Verfall begriffen, die das Bild der Insel prägen. Zu unterscheiden ist zwischen Mehl- und Wasserpumpmühle. Typisch für Mallorca ist vor allem die letztere Mühlenart, mit zylindrischem oder quadratischem Turm und 18 einfach gebogenen Blechflügeln. Auch die schönen Windräder aus dem 20. Jahrhundert sind zu einem Inselsymbol geworden. Eine Mallorca-Mühle ist einfach, zuverlässig und schön. Es lohnt sich, diese Zeugen alter nachhaltiger Technik auf einem Foto festzuhalten.

7. Cala Figuera

Cala Figuera

Der Fischerort liegt 60 Kilometer von Palma entfernt im Gemeindegebiet von Santanyí. Seine Häuser und Hafenanlagen erstrecken sich entlang einer Y-förmigen Bucht, die fjordartig ins Land hineingreift. Die alte Bebauung an den türkisblauen Wasserarmen und die historischen Bootsgaragen am Ende des linken Fjords bieten pittoreske Fotomotive.

8. Palma

Die Kathedrale in Palma

Das meistfotografierte Motiv von Palma heißt La Seu. Die Kathedrale von Palma wirkt von Nahem und von Weitem gleichermaßen überwältigend. Fast 110 Meter lang und 33 Meter breit, ist dieses Meisterwerk der Gotik über sieben Jahrhunderte Bauzeit in den mallorquinischen Himmel aufgeführt worden. Auch die Altstadt von Palma mit ihren Gassen, Treppen und Hinterhöfen gibt am laufenden Meter Gelegenheit, den Auslöser des Fotoapparats zu drücken. Halten Sie die Augen nach Street-Art auf, mit der katalanische Künstler die Häuserwände geschmückt haben. Besonders foto-
grafierenswert: die Placa Gomila im Viertel El Terreno.

9. Torrent de Pareis

Torrent de Pareis

Der Torrent de Pareis ist ein Sturzbach, der eine Schlucht im Nordwesten Mallorcas durchläuft. Der Weg durch diese Schlucht stellt die anspruchsvollste und außer-
gewöhnlichste Wanderung dar, die Sie auf Mallorca unternehmen können. Gute Kondition und Bergstiefel sind Pflicht. Dafür belohnt der Torrent mit 300 Meter steilen Felswänden und einer Landschaft, die so wild ist wie am Ersten Tag. Mit diesen Fotos treten Sie den Beweis an, wie weit Mallorca vom Ballermann entfernt sein kann.

10. Aussichtspunkte

Santuari de Sant Salvador

Panoramafotografen aufgepasst! Wenn Sie das Wort Mirador lesen, erwarten Sie atemberaubende Ausblicke. Sechs Kilometer von Port de Pollensa entfernt befindet sich 232 Meter über dem Meer der Mirador Es Colomer: schroffe Felsbuchten aus der Vogelperspektive. Weitere tolle Panoramaorte sind: Mirador de ses Barques (Ausblick auf Port de Sóller) und Mirador de ses Puntes (Serra Tramuntana auf 760 Metern Höhe). Mallorca ist eine Insel der Fernsichten.

Kleines Rätsel

Es gibt eine Jahreszeit auf Mallorca, zu der die Auslöser von Fotoapparaten nicht still stehen dürfen. Sie beginnt Ende Januar und endet Anfang März. Die Luft ist 16 bis 20 Grad warm, der Himmel blau und die Stimmung einfach nur – rosa. Und zwar so weit das Auge reicht. Richtig, wir sprechen von der Mandelblüte. Wenn Sie auf der Suche nach unvergesslicher Schönheit sind, dann reisen Sie jetzt an. Und vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht 😉

Was sind eure schönsten Fotomotive von Mallorca? Welche Foto-Spots habt ihr am Liebsten?

Schreibe einen Kommentar